Login

Aktionswochen „Entspannung“

Die  Wahrnehmung von Stress ist von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich. Während der Aktionswochen „Entspannung“ konnten die Mitarbeiter dabei verschiedene Bewältigungsstrategien kennenlernen und ausprobieren.

Die Belastungen am Arbeitsplatz und Anforderungen im privaten Leben haben nicht selten starke Auswirkungen auf unseren Gesundheitszustand. Mithilfe der erlebten Entspannungsmethoden konnten die Teilnehmer lernen, wie sich diese Stressfaktoren mindern oder sogar vermeiden lassen.

 

 

 
 
 

Analysen und Verfahren

Durch Einzelgespräche mit Experten vom Institut für gesundheitliche Prävention analysierten die Teilnehmer ihre persönliche Situation. Die dabei erlangten Erkenntnisse konnten in die Veränderungsprozesse einfließen.

Das Angebot der Entspannungsmethoden erstreckte sich von passiven Methoden, z. B. eine Traumreise, in der alle Beteiligten durch ein imaginatives Verfahren einer vorgelesenen Geschichte folgten, bis zu asiatischen Trainingsmethoden wie Tai Chi oder Qi Gong. Auch Probestunden für autogenes Training und progressive Muskelrelaxation wurden gut besucht.

Die angebotenen Massagen wurden ebenfalls gerne angenommen.

 

 

 

 

 
 
 

Vortrag „Entspannung im bewegten Alltag“

Ein  45-minütiger Fachvortrag mit dem Thema „Entspannung im bewegten Alltag“ rundete das Programm für diese Aktionswoche ab. Die Auswirkungen von Arbeitsbelastungen, privaten Stresseinflüssen und psychische Belastungen wurden dabei thematisiert. Dabei konnte die Verbindung von Leistungsfähigkeit unter Stresseinflüssen aufgezeigt werden.

 

 

 

 

 
 
 

Gewinnspiel

Natürlich durfte auch bei dieser Aktionswoche das Gewinnspiel nicht fehlen. Alle Teilnehmer mussten ihre Schätzung zur Frage

"Wie hoch ist der addierte Ruhepuls des B-Vital-Teams?"

abgeben. Bei den neun Team-Mitgliedern lag der addierte Ruhepuls bei 552. Der glückliche Gewinner war dieses mal Andreas Niehues.